Inhalt

Trends in der Barrierefreiheit - Jetzt anmelden!

20.03.2008

Berlin, 23. April 2008 - Es sind noch Plätze frei!

Das Internet ist in Bewegung. Damit ändern sich auch die Anforderungen an Barrierefreiheit. In der Veranstaltung am 23. April in Berlin wird der neuste Entwurf der internationalen Richtlinie WCAG 2.0 vorgestellt.

Die Teilnehmer erfahren, welche Barrieren im Web 2.0 die Nutzung blockieren oder erschweren. Eine blinde Mitarbeiterin des AbI-Projekts/WEB for ALL zeigt beispielhaft, was die Neuerungen im Web 2.0 für eine Screenreader-Nutzerin in der Praxis bedeuten. Christian Hille, Bereichsleiter für unterstützende Technologien, zeigt Hilfsmittel für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. An mehreren Stationen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Hilfsmittel selbst auszuprobieren sowie die eigene Website aus der Perspektive von Menschen mit Behinderungen zu betrachten.

Die Veranstaltung richtet sich an Projektleiter und Entscheidungsträger.

Schwerpunkte

  • aktueller Entwurf der WCAG 2.0
  • Barrieren im Web 2.0
  • Screenreadervorführung
  • Hilfsmittelparcours

 

Informationen

Teilnehmeranzahl: 6 bis 12 Teilnehmer
Datum: 23. April 2008, 14 bis 17 Uhr
Kosten: 20 Euro (Pausengetränke und Snacks sind in der Gebühr enthalten)

 

Veranstaltungsort

Technischer Jugendfreizeit- und Bildungsverein (tjfbv) e.V.
Wilhelmstraße 52
10117 Berlin
Verkehrsanbindung: S-Bhf. Unter den Linden,
U-Bhf. Mohrenstraße, Bus 200/ 348

Parkplätze für behinderte Menschen stehen zur Verfügung

Veranstalter

Die Schulung bietet das Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (AbI-Projekt) gemeinsam mit dem TJFBV an. Für die Organisation ist das AbI-Mitglied WEB for ALL verantwortlich.

 

Anmeldung und mehr Informationen

WEB for ALL (Mitglied im AbI-Projekt)
Brigitte Luckhardt
Alte Eppelheimer Straße 38
69115 Heidelberg
Telefon (0 62 21) 97 03 12
E-Mail: b.luckhardt@webforall.info

Anmeldeschluss

11. April 2008
(Wegen einer begrenzten Anzahl von Plätzen wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen)