Inhalt

CeBIT - Tag der Barrierefreiheit am Stand des Bundesverwaltungsamtes

18.02.2008

Hannover, 7. März 2008

Auf der CeBIT informiert WEB for ALL am Stand des Bundesverwaltungsamtes über die Arbeit des AbI-Projekts und über das Thema Barrierefreiheit im Internet. Vormittags wird auch Gabriele Jung von der Bundesstelle für Informationstechnik, die Bundesbehörden bei der Umsetzung von der barrierefreien Internetseiten unterstützt, am Stand zu diesem Thema Rede und Antwort stehen.

Für die Besucher gibt es einen besonderen Service: Die blinde WEB for ALL-Mitarbeiterin Anna Courtpozanis testet mit dem Screenreader die Webseiten der Messebesucher. Diese können sich ihre Seiten anhören und haben die Möglichkeit, ihre Internet-Angebote mit Simulationsbrillen aus der Perspektive sehbehinderter Nutzer zu betrachten. Mit verschiedenen Brillen lässt sich nachempfinden, was es bedeutet, wenn Nutzer nur noch 10, 20 oder 50 Prozent Restsehvermögen haben. Die Besucher können erfahren, was das Web 2.0 für Nutzer mit verschiedenen Behinderungen bedeutet. Die Bundesstelle für Informationstechnik und das Bundesverwaltungsamt finden Interessierte im Public Sector Parc(Halle 9) auf der Fläche B 60.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesverwaltungsamtes